Wie gehen wir mit der Sanierung vor?

Das Künstlerhaus in Selb soll ein Ort der Begegnung sein. Selb ist eine Porzellanstadt in Europa mit langer, künstlerischer Tradition. Rosenthal und Hutschenreuther trugen Design und Kunst in die Welt hinaus und luden Künstler nach Selb ein.

Das Künstlerhaus macht eine der Begegnungsstätten aus. Ein Künstler und gleichzeitig Ansprechpartner wohnt im Haus. Es besitzt zwei Gästezimmer, eine Atmosphäre im Styl eines Hostels und viele gemeinsame Räume.

Viele Kunstschätze können auf Schritt und Tritt entdeckt werden, Freunde des Porzellans kommen auf Ihre Kosten. Neu ist Selb Hochschulstandort, die lokalen Politiker fördern den Kunst- und Kulturgedanken. Grenzlandfilmtage, Kunstnacht und Porzellinerfest sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten sorgen für eine rege Begegnungskultur.

Im Erdgeschoss Küche, Büro und Lounge; im Obergeschoss ein Ausstellungsraum und im Dachgeschoss ein Arbeitszimmer. Neben den langfristigen Gästezimmern stehen auch provisorische Übernachtungsgelegenheiten zur Verfügung. Eine Werkstatt dient als Arbeitsstätte, im Dachgeschoss wartet der Partyraum auf seine Benutzung, Gäste können ihn privat nutzen. Dazu kommt eine Terrasse und ein Garten, allesamt zentral in Selb gelegen.

Aktuell wird das Künstlerhaus mit minimalen Mitteln saniert. Helfende Hände und Spenden sind willkommen. 

Es sind drei Schlafplätze in einzelnen Zimmern gerichtet.